Mittwoch, 30. März 2016

[NOTD] Anny Chicks Go Hunting Set - Pink Chicken

Hallo ihr Lieben!

Letztes Jahr zog nicht nur zu Weihnachten ein Anny Set bei mir ein, sondern schon zu Ostern 2015 die zwei Lack Hühnchen aus der limitierten Chicks Go Hunting - Spring Time in L.A. Kollektion. Das rosane Set hatte ich Euch schon vorgestellt, aber erst dieses Jahr lackierte ich für die Feiertage die zweite Nuance "Pink Chicken" Nr. 619. Die gratis Hühnchen Anhänger sind immer noch nichts für mich, darum zogen beide bei meiner Mutter ein, dennoch konnte mich auch der pinke Nagellack mit Dotting Effekt sofort überzeugen, ich liebe knallige Farben auf den Fingernägeln! Der Flakon fasst 15ml und hat 9,95€ gekostet.
Anny Chicks Go Hunting - Pink Chicken (Tageslicht)
Je mehr Schichten auf den Nagel kommen, umso dunkler wird das Ergebnis und das Pink leuchtet. Mit dem Flachpinsel ließ sich der sheere Lack zügig auftragen und deckt mit zwei Schichten, da meine Tips aber etwas durchleuchteten, lackierte ich eine dritte. Die Partikel verteilen sich sehr gut von alleine. Das Finish kann durch die Partikel etwas uneben werden, darum empfehle ich einen (glossy) Überlack. Mit Top Coat hielt der Lack vier Tage, danach bildete sich erste Tipwear.

Pink Chicken ist ein Himbeere Pink mit kleinen und normal großen Sechsecken. Die weißen Partikel werden immer wieder mit einer dünnen Farbschicht überzogen, das erinnert mich an eine Sandwich Manicure - zuerst eine Schicht Farblack dann Glitterlack und wieder Farblack, nur hier kommt gleich beides in einem Flakon zusammen - und sie stechen nicht mehr so extrem weiß hervor. Eine tolle Farbe für Frühjahr und Sommer mit schönem "Dotting Effekt"!
Anny Chicks Go Hunting - Pink Chicken (Sonnenlicht)
Anny Chicks Go Hunting - Pink Chicken (Schatten)
Das "Chick for free" passt farblich im mattem Pink mit glänzendem Kamm perfekt zum Nagellack. Bezahlt wird also nur der Lack - kostet soviel wie ein Lack aus dem Standardsortiment - die Anhänger waren bis jetzt immer gratis! Das Pinke Huhn gefällt mir etwas besser als das blass Rosane, trotzdem zogen sie dieses Jahr um.
Von den diesjährigen Oster-Sets durfte keins bei mir einziehen, die Farben waren nicht speziell genug und die Hasen..., ach lassen wir das Thema einfach mal... Die Sets gibt es leider nicht mehr zu kaufen, aber vielleicht findet Ihr ja wo noch ein Angebot, wenn Euch die Lacke interessieren.

Kennt Ihr die Anny Sets, welche stehen bei Euch im Lackregal? Versteckte sich dieses Jahr eines mit den Hasen Anhängern in eurem Osternest?

Sonntag, 27. März 2016

[Rezept] Hefebrötchen à la Osterhase

Hallo ihr Lieben!

Ich wünsche Euch frohe Ostern und noch einen schönen und vielleicht auch erholsamen Ostermontag! Ich hoffe Ihr genießt die Feiertage <3.
Wir starteten heute mit einem leckeren Oster-Frühstück in den Tag, dabei durften die folgenden Brötchen natürlich nicht fehlen. So fluffig und lecker, und viel besser als selbst gekauft... Zum Kaffee gab es passend einen Hefekuchen mit Äpfeln von meiner Mutter - yummy. Wer jetzt noch ein Stück Hefe liegen hat, darf die Hasen ruhig nachbacken, unten habe ich meine Variante vom letzten Jahr verlinkt.

Rezept
Zeit: eineinhalb Stunden    Schwierigkeit: normal    Anzahl: 9 Stück

Zutaten: 42g Hefe-Würfel, 200ml Milch, 500g Mehl, 75g Butter, 75g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Prise Salz, 2 Eier (1 Eigelb), Hagelzucker.

Schritt 1.
Die Milch auf höchster Stufe auf dem Herd aufkochen lassen und runterdrehen, Butter darin schmelzen und umrühren. Vom Herd nehmen und 100ml abfüllen. Einen Esslöffel Zucker und die Hefe dazugeben, solange rühren bis sich die Hefe komplett aufgelöst hat.

Schritt 2.
Mehl, Zucker und eine Prise Salz mischen. Mit der Hand eine Mulde in die Mitte drücken und den Vanillezucker reinstreuen. Die Hefe-Milch-Mischung in die Mulde gießen und mit Mehl vom Rand vermischen, mit weiterem Mehl bedecken. Die Schüssel zugedeckt 15 Minuten im Warmen ruhen lassen.

Schritt 3.
Die restliche Butter-Milch vom Herd zum Teig geben, sowie zwei Eier und alles mit den Knethaken des Handmixers vermengen. Solange kneten bis sich alles verbunden hat, der Teig nicht mehr an der Schüssel oder an den Knethaken klebt und daraus eine Masse geworden ist - gutes Armtraining ;). Weitere 30 Minuten zugedeckt in der Wärme ruhen lassen.

Schritt 4.
Der Teig sollte aufgegangen sein... Zwei Backbleche vorbereiten und mit Backpapier auslegen.
Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig rollen. 9 Stücke abschneiden und zu Hasenköpfen formen, dafür die einzelnen Stücke in der Hand rollen und an einer Seite etwas einschneiden und die Stücke auseinanderziehen, so entstehen die Ohren. Alle auf den Blechen verteilen.
Den Backofen auf 175° Umluft vorheizen. Ein Eigelb mit zwei Esslöffeln Milch verrühren und die Hasen damit bestreichen. Hagelzucker in die Mitte der Ohren streuen. Für 15 Minuten wandern die Bleche in den Ofen, bis die Hasen schön goldbraun sind!
Fertig sind die süßen Hefebrötchen mit Hasenohren und nicht zu hartem Hagelzucker. Natürlich können die Hasenköpfe noch weiter verziert werden, auch kann der Teig zum Beispiel noch mit Rosinen verfeinert werden, je nach Geschmack! Die Brötchen schmecken am besten zum Frühstück mit Honig und Marmelade, können aber auch mit etwas salzigem genossen werden...
Wer keine Lust auf Brötchen hat, kann sich gerne diese Osterhasen ansehen, das Rezept ist das gleiche, nur die Form der Hasen ist anders.

Dienstag, 22. März 2016

[NOTD] Maybelline Colorshow - Nebline Nr. 77

Hallo ihr Lieben!

Da Ostern vor der Tür steht und wir Frühling haben, dachte ich, wäre der Colorshow Nagellack Nr. 77 "Nebline" von Maybelline einen Blick wert, die Farbe ist ideal für diese Jahreszeit.
Den Nagellack erhielt ich letztes Jahr zusammen mit zwei Effekt Top Coats aus der limitierten "All Access NY" Kollektion und einem weiteren creme Finish Lack aus dem Standardsortiment. Die beiden normalen Nagellacke waren als Base für die Topper gedacht. Ein Flakon fasst 7ml und kostet (theoretisch) 3,25€.
Der Cremelack ließ sich mit dem Flachpinsel problemlos lackieren und trocknete gut an. Wie gewohnt trug ich zwei Schichten auf, doch das Rosa brauchte noch eine dritte Schicht um komplett zu decken. Gehalten hat er, mit Nail Art und Überlack, fünf Tage.
Nebline ist ein blasses Rosa (ein Nude-Kirschblüten-Rosa ;D). Gezeigt habe ich Euch die Farbe bereits in meinem NY Lover Nail Art (2015), der Lack sollte aber immer noch im Standardsortiment erhältlich sein! Wie gesagt, nicht nur für New York eine schöne Nuance, sondern auch für den Frühling. Bilder ohne Top Coat.
Maybelline - Nebline Nr. 77 (Sonnenlicht)
Maybelline - Nebline Nr. 77 (Tageslicht)
Maybelline - Nebline Nr. 77 (Schatten)
Maybelline - Nebline Nr. 77 (Blitzlicht)
Zog die Colorshow Box auch bei Euch ein, oder steht Nebline bereits so in eurem Lackregal? Welche Farbe tragt Ihr gerade, etwas frühlingshaftes?
PR-Sample

Sonntag, 20. März 2016

Nerus Season Favorites Winter 2016

Hallo ihr Lieben!

Endlich Frühlingsanfang.
Zum Jahreszeitenwechsel gibt es pünktlich meine Winter Favoriten, gar nicht so leicht diese passend abzulichten, denn geschneit hat es dieses Jahr in unserer Region kaum. Andere versinken im Schnee und hier regnet es höchstens. Dafür zeigte sich diese Woche endlich die Sonne, ich hoffe bis Ostern (oder zu Ostern) bleibt es so schön und trocken.
Meine Season Favorites Winter fallen klein aus, zwei Lidschatten, Nagellacke und ein Nagel Pflegeprodukt, dafür sind es meine Top Favoriten. Ich weiß gar nicht, warum ich euch diese zwei Lidschatten erst jetzt in solch einem Post zeige, denn die zwei liegen seit Blogbeginn in meiner Schublade... Dazu noch gepflegte rote Fingernägel und getuschte Wimpern, eine schöne Kombi!

Augen
Die matten MAC Puder-Lidschatten "Blanc Type" und "Copperplate" bildeten mit den Grundstein für eine umfangreiche Lidschatten-Sammlung, vor allem Blanc Type verwende ich ständig. Das Duo aus einem blassen Nude (Hautfarbe) und gedämpftem Mittelgrau/Braun mit hoher Pigmentierung, sorgen für tolle Highlights und dezente bis ausdrucksstarke Augen Make ups. Nur der Preis pro Eye Shadow spricht dafür, das diese zwei bis jetzt meine einzigen MACs sind...
Wer kein Corpperplate besitzt, vielleicht liegt ja der Lidschatten Mono "Starlight Expresso" von Catrice in eurer Sammlung, diese Farbe kommt ihm ziemlich nah.

Nägel
Egal ob glitzernd, oder fast schwarz, auch diesen Winter kam zur Weihnachtszeit wieder Rot auf die Fingernägel. Maybelline's "Red Reaction" aus der Suit Style LE ist ein dunkles Rot/Burgunder mit roten Glitzerpartikeln. Perfekt für die Feiertage und dank seiner Quick Dry Formel trocknet er auch schnell an. Die breiten abgerundeten Flachpinsel der Coloshows gefallen mir sehr gut, so lässt sich der Lack zügig und mit wenig Pinselstrichen auftragen. PR-Sample.

Zum letzten Nikolaus erhielt ich als kleines Geschenk eines der vier Anny Weihnachts Sets aus der Can't Catch The Gingerbread Man LE mit einem süßen Lebkuchenmännchen-Anhänger (farblich passend). Der Nagellack "Can't catch me" ist ein klassisches sehr dunkles Rot/Rouge Noir. Eine Farbe die (fast) immer geht. So oft wurde ich noch nie auf einen Nagellack angesprochen, die Farbe kam wirklich gut an.

Pflege
Im Winter braucht nicht nur die Haut besonders viel Pflege, sondern auch die Fingernägel. Nach dem Ablackieren oder vorm Umlackieren habe ich auf Nägel und Nagelhaut den SOS Balsam von Maybelline (Dr. Rescue Serie) - mit weicher, cremiger Textur - aufgetragen. Bei den Nägeln sehe ich keinen Unterschied, aber die Nagelhaut wird mit reichhaltiger Karité-Butter (Sheabutter) gepflegt und trocknet nicht aus. PR-Sample.

Freitag, 11. März 2016

[Rezept] Chocolate Surprise!

Hallo ihr Lieben!

Geburtstage bieten immer einen guten Grund mal wieder eine Torte zu backen, dieses Mal stand Schokolade auf dem Plan, da es außerdem meine Lieblings Himbeertorte (gekauft) gab. Ich orientierte mich an einem Rezept aus einer Zeitschrift (testen die auch mal die Rezepte, ich glaube so sollte der Boden nicht werden?!), ließ aber zum Beispiel die Marzipandecke weg.
Die Torte ist schokoladig, cremig und saftig, und erinnerte uns wage an einen "Kalten Hund". Der Boden ist wahrscheinlich komplett klitschig, ich würde es das nächste mal mit weniger Eiern versuchen (entweder sechs kleine Eier, oder drei Große!), oder Sahnecreme und Kuvertüre mit einem anderen Boden-Rezept ausprobieren, da ich mir nicht vorstellen kann das er so gehört. Trotzdem kam die Torte sehr gut an!

Rezept
Zeit: eine Stunde+    Schwierigkeit: normal    Springform ∅26

Zutaten: 250g Butter, 200g Mehl, 1 Päckchen Backpulver (1TL), 100g brauner Zucker, 100g Schokotröpfchen, 150g Vollmilchschokolade, 6 Eier, 400ml Schlagsahne, 1 Päckchen Vanillezucker, Kakaopulver (3EL), Honig, 175-200g Zartbitterkuvertüre.

Schritt 1.
Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handmixers vermengen. Drei Eier unterrühren, weitere drei Eier dazu und alles zu einem hellen luftigen Teig verrühren. Einen gestrichenen Teelöffel Backpulver dazu. Abwechselnd Mehl, Schokotröpfchen und Milch unter den Teig rühren. Parallel...

Schritt 2.
... Wasser in der Mikrowelle erhitzen und die Schokolade in einer Schüssel darin zum schmelzen bringen. Die geschmolzene Vollmilchschokolade zum fast fertigen Teig geben und alles gut mit den Schneebesen des Handmixers vermengen.
Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und für 30 Minuten bei 160° Umluft, in den Ofen stellen.

Schritt 3.
Kurz bevor der Kuchen aus dem Ofen kommt, kann die Sahne steif geschlagen werden. Dafür 200ml Sahne schlagen und 1 Päckchen Vanillezucker, sowie drei Esslöffel Kakaopulver unterrühren und die Sahne steif schlagen.
Den Kuchen in der Mitte aufschneiden und auf Boden und Deckel Honig bestreichen. Auf den Boden mit Honig die Kakao-Sahne geben und gleichmäßig verteilen. Den Deckel auf die Sahne setzen.

Schritt 4.
Zum Schluss 200ml Sahne auf dem Herd erwärmen und die Zartbitterkuvertüre darin schmelzen. Immer mal wieder umrühren, bis sich die Schokolade komplett in der Sahne aufgelöst hat. Den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Mit einem Teigschaber die Creme auf der Torte verteilen und einstreichen (Deckel + Seite).
Ich mag es lieber wenn die Kuvertüre etwas fest wird, darum wandert die Torte für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Die Torte kann noch mit Zuckerschrift verziert werden...
Durch die Sahne in der Kuvertüre wird diese aber nie komplett fest(!), sondern bleibt immer schön cremig. Vor allem wenn sie frisch ist zergeht sie super lecker auf der Zunge und schmilzt im Mund.
Wegen der Sahne sollte die Torte in wenigen Tagen verspeist werden, bei uns dauerte es zwei Tage :D.